Ixquick
Suchen nach Text auf dieser Site, nicht in den Dokumenten. (Arbeitet nicht in EDGE)
Suchen nach Text in World Wide Web.


Joseph Bukkens

Fam. Bukkens, rond 1920Wer war Joseph und wie kam er dazu geheim Agent zu werden? Joseph ist am 8 Juni 1916 in Vlissingen geboren, als Neunter in einer Familie mit zehn Kinder. (auf nebenstehendem Foto rechts unten.) Auf dem Stuhl rechts sitzt die in Oktober 1944 gestorbene Mutter.

Der Vater von Joseph hat ein Zigarrengeschäft nebst Spirituosenhandlung an dem Kleine Markt in Vlissingen. Nach Schulzeit soll Joseph mitarbeiten im Geschäft; seine Aufgabe war die leeren Bierflaschen zu spülen so dass sie wieder gebraucht werden konnten. Nach dem Elementar Unterricht ging er erst zur Mittelschule und besuchte er das Priester Seminar.
Nach einiger Zeit zeigte sich dass es nicht der richtige Weg für ihm war und fing er in einer höheren Schule an- HBS genannt. Er machte sein Abitur cum Laude.

Kleine Mark 3 te VlissingenJoseph Bukkens genomen in Stafford. Sein Interesse ging aus zum damaligen Niederländisch Indien. Um dahin kommen zu können musste er erst beim Militär gehen. Nach eine kurze periode beim Heer ging er zum Marine Luftfahrtdienst.

Bei dem Kriegsausbruch am 10 Mai 1940 war Joseph in seinem Haus in Vlissingen. Es war Pfingsten In diesen Tagen fängt er auch sein Tagebuch an, das er führt bis ungefähr einem Monat befor er endlich in Juni 1942, kaum vierundzwanzig Jahre alt in Steenwijk zusammen mit George Jambroes im besetzten Holland abgeworfen wird.

Wie schon gesagt hat er die Periode zwischen Abreise und Ankunft in Holland festgelegt in einem Tagebuch. Dabei sind auch zwei Fotobücher zurückgekommen in welchen man seine Reise folgen kann.
Im kurzem folgt hier ein Übersicht von seiner Reise. Diese ist von ihm ausführlich erzählt in seinem Tagebuch das intergral, mit Fotos aus seinen Fotobüchern, aufgenommen ist in dem von mir zusammengestellten Buch.

Nach Abschied genommen zu haben von seinen Eltern und die übrige Familie geht er mit einer Gruppe von Militären von verschiedener Art über Belgien und Frankreich mit einem Boot nach Wales. Über eine Zwischenlandung komt er an in Staffort, in Mitten-England. Er hat dort eine gute Zeit, er geht aus und begegnet verschiedene Mädchen und er macht Freundinnen. Einige von diesen habe ich gefunden und mit ihnen gesprochen.

In September 1940 geht er mit einer Gruppe in Liverpool auf einem Boot und führt über Süd Afrika nach Niederländisch Indien, um dort seine in Holland angefangene Ausbildung als Pilot zu beenden.
Nach der Ausbildung in Soerabaja geht er über die Vereinigte Staaten von Amerika, Canada, Eisland und Schotland zurück nach England. Fliegt einige Zeit von Leuchars in Schottland nach Holland und Norwegen. Er kommt in Kontakt met Leuten des Geheimdienstes in London. Man fragt ihn Agent zu werden. Zwei Mal weigert er, einmal wegen seinen Metgesellen und noch einmal weil es erst in bestimmtem Sachen Klarheit geben soll.

Hierauf ist ein Amtssiegel geklebt dass schon früher gebraucht worden ist. duim02 Seine Name ist Bukkens. Hier zeigt sich dass es ein falscher Pass ist. Joseph ist geboren am 8 Juni in Vlissingen und er wohnte auch dort. Zwei kleine Fehler auf einer Seite. Auch hier ein gebrauchtes Amtssiegel. Ein doppelter Abdruck des Stempels, aber was schlimmer ist, es ist das Amtssiegel für Verlängerung; während es auf der Stelle von der ersten Ausgabe ist. Auch hier ist deutlich zu sehen dass  es ein gebrauchter Amtssiegel ist. Wie angegeben ist weigert er zweimal ausgesendet zu werden. Ob das der Grund ist das ein Pass nicht gebraucht ist, ist mir nicht klar. Bei der Zurückgabe seiner Besitzungen ist auch ein Pass an seinen Eltern gegeben. Dieserpass ist falsch und hat mann vielleicht nicht ausreichen dürfen.


Bitte auf die "Briefmarke" tippen um zu ergrösseren.
Wenn man einem Agenten einen solchen Pass mitgibt, hat man die Absicht dass er bei der ersten Kontrolle in die Falle laüft. ( dass war auch die Absicht????)

Kallekote bij SteenwijkEndlich reist er ab und springt mit George Jambroes. Das ist nicht in seinem Tagebuch beschrieben, denn das endet ungefähr ein Monat befor seinem abspringen. Wie es weiter ging und was die Hintergründe waren habe ich in den zweitem Teil des Kriegstagebuches von Joseph Bukkens festgelegt.
Sehe auch bei Bücher eine Beschreibung seines Tagebuches mit eine Ergänzung dabei von verschiedene Untersuchungen.

Bei seinem Herunterkommen am 27 juni 1942 bei Kallenkoten bei Steenwijk wird er sofort verhaftet und in Haaren untergebracht. Von Haaren wird er mit den anderen Agenten am 27 November 1943 übergebracht zum Haus von Verhaftung in Assen.
Ungefähr 15 April 1944 ist er mit 50 anderen Agenten gebracht nach einem spezial Gefängnis in Rawicz.
Am 3 September ist er in Rawicz ausgeschrieben und am 5 oder 6 September in Mauthausen angekommen, wo er am 7 september auf bestialischer Weise ist umgebracht..

In Kallekoten ist jährlich am etwa 13 Oktober eine Gedächtnisfahrt für 6 willkürliche Opfer die dort am 13 Oktober 1944 erschossen sind.
Die 5 abgeworfene Agenten des Englandspiels die in der Nähe von diesem Ort abgeworfen waren, werden auch bei diesem Gedächtnis bezogen.